Zum Inhalt springen
René Kopka vor dem Landtagsgebäude Foto: René Kopka

1. Dezember 2023: Landtagsfahrt im Dezember

Am 11.12.2023 lädt der örtliche SPD-Landtagsabgeordnete René Kopka zu einem Besuch in den Niedersächsischen Landtag nach Hannover ein. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die Arbeit im Landtag kennen lernen und anschließend die Möglichkeit haben, mit den Abgeordneten zu diskutieren.

Am 11.12.2023 lädt der örtliche SPD-Landtagsabgeordnete René Kopka zu einem Besuch in den Niedersächsischen Landtag nach Hannover ein. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die Arbeit im Landtag kennen lernen und anschließend die Möglichkeit haben, mit den Abgeordneten zu diskutieren. Außerdem ist im Anschluss an das Programm im Landtag noch ein Besuch des Weihnachtsmarktes in der Landeshauptstadt geplant.

Eingeladen sind nicht nur Mitglieder der Partei, sondern alle Interessierten an der politischen Arbeit auf Landesebene. Die Anreise wird mit dem Zug erfolgen, Zustiege in Einbeck-Mitte (Abfahrt 12:18 Uhr), Salzderhelden, und Kreiensen sind möglich.

Nach der Begrüßung im Landtag steht nach einem kurzen Film über den Landtag ein Tribünenbesuch im Plenarsaal auf dem Programm, um sich die Debatten live vor Ort anzusehen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, mit verschiedenen Mitgliedern des Landtages ins Gespräch zu kommen. Nach dem gemeinsamen Besuch des Weihnachtsmarktes in Hannover geht es wieder zurück nach Südniedersachsen, die Rückankunft ist für 20:43 Uhr in Einbeck-Mitte geplant.

„Ich freue mich immer sehr, Besuchergruppen aus dem Wahlkreis in Hannover begrüßen zu können. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist das eine gute Möglichkeit, sich einen Eindruck von der politischen Arbeit hier in Niedersachsen zu verschaffen und den Landtag kennenzulernen“, macht René Kopka deutlich.

Anmeldungen nimmt das Wahlkreisbüro von René Kopka MdL noch bis zum 04. Dezember unter der Telefonnummer 05561/3193035 oder per Email unter info@rene-kopka.de entgegen. Es ist ein Eigenbeitrag in Höhe von 8,00 Euro zu entrichten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Vorherige Meldung: Podiumsdiskussion zum Thema „Solidarische Krankenversicherung für alle?"

Nächste Meldung: Austausch mit der Deutschen Bahn zu gestrichenen ICE-Halten in Südniedersachsen

Alle Meldungen