Zum Inhalt springen
René Kopka, Tiedexer Straße Foto: Spieker Fotografie

12. Dezember 2023: Kopka: „Verzicht auf Atommüll-Zwischenlager Würgassen ist ein gutes Signal für die Region“

René Kopka (SPD): „Verzicht auf Atommüll-Zwischenlager Würgassen ist ein gutes Signal für die Region“

Der SPD-Landtagsabgeordnete René Kopka freut sich über die Entscheidung des Bundesumweltministeriums, den Standort Würgassen für den Bau eines Bereitstellungslagers für schwach- und mittelradioaktive Abfälle nicht weiter in Betracht zu ziehen. Auch wird es nach Aussage von Niedersachsens Umweltminister Meyer auch kein alternatives Lager in Niedersachsen an einem anderen Standort geben.

„Diese Entscheidung wurde aufgrund der Faktenlage zurecht so getroffen. Ein Bereitstellungslager in Würgassen ist nicht sinnvoll, aber sehr kostenintensiv. Des Weiteren hätte der Standort kaum logistische Vorteile, sondern zahlreiche überflüssige Atomtransporte durch Südniedersachsen mit sich gebracht“, macht René Kopka deutlich.

„Mein Dank gilt neben Ministerpräsident Stephan Weil und Umweltminister Christian Meyer, die sich in Berlin für diese Entscheidung eingesetzt haben, auch den zahlreichen Bürgerinitiativen, Umweltverbänden und Kommunen, die vor Ort und überregional mit guten Argumenten und ständiger Präsenz die Interessen der Bürger vertreten haben“, so René Kopka abschließend.

Vorherige Meldung: Austausch mit der Deutschen Bahn zu gestrichenen ICE-Halten in Südniedersachsen

Nächste Meldung: "Die pauschale Beihilfe in Niedersachsen schafft Wahlfreiheit für Beamtinnen und Beamte in Niedersachsen"

Alle Meldungen