Zum Inhalt springen
René Kopka vor dem Landtagsgebäude Foto: René Kopka

27. April 2023: Beantragung von Härtefallhilfen für Heizöl oder Holzpellets ab sofort möglich

Prüfen Sie jetzt Ihren Anspruch auf die Härtefallhilfen: Link zum Online-Rechner und Antragsportal im Artikel!

Haushalte, die mit nicht-leitungsgebundenen Energieträgern wie Heizöl oder Holzpellets heizen, können ab dem 4. Mai Härtefallhilfen beantragen. Die Härtefallhilfe ist für Privathaushalte vorgesehen, die vom 01. Januar bis zum 01. Dezember 2022 mindestens eine Verdoppelung ihrer Energiekosten hinnehmen mussten. Erstattet werden 80 Prozent der Mehrkosten über diesem verdoppelten Betrag gegenüber dem bundesweiten Referenzpreis des jeweiligen Energieträgers im Jahr 2021 – bei Heizöl beträgt der Referenzpreis beispielsweise 71 Cent/Liter. Die Obergrenze für den Zuschuss liegt bei 2.000,00 €. Die Haushalte können über einen Online-Rechner ermitteln, ob eine Antragsstellung für sie in Frage kommt. Rechner und Antragsportal sind hier zu finden: https://serviceportal.hamburg....

Nach Freischaltung des Antragsportals wird dieses ebenfalls über die genannten Seiten verlinkt. Neben dem elektronischen Weg wird es für Menschen, die keine mobilen Endgeräte besitzen oder sich im Umgang damit nicht sicher fühlen, auch eine Möglichkeit für einen Papierantrag geben. Wenn Familie oder Bekannte nicht behilflich sein können, wird auch über die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege eine Unterstützung angeboten. So ist sichergestellt, dass alle Berechtigten einen Antrag stellen können.

Der SPD-Landtagsabgeordnete René Kopka, der auch Mitglied im Ausschuss für Haushalt und Finanzen ist, äußert sich dazu wie folgt: „Es ist gut, dass die angekündigten Entlastungen jetzt endlich auch für Heizöl- oder Holzpelletnutzer kommen. Mir und für uns als SPD ist wichtig, dass auch diese Menschen nicht mit den gestiegenen Kosten allein gelassen werden. Dafür haben wir uns auf Landes- und Bundesebene immer wieder mit Nachdruck eingesetzt. Mit dem nun vorbereiteten unbürokratischen Antragverfahren soll sichergestellt werden, dass die Hilfen bei den Menschen nun auch direkt ankommen.“

Für Fragen rund um die Härtefallhilfen steht das Wahlkreisbüro des SPD-Landtagsabgeordneten René Kopka unter info@rene-kopka.de oder Tel. 05561/3193035 zur Verfügung.

Vorherige Meldung: Bürgersprechstunde am 28.04. in Einbeck

Nächste Meldung: 27 Millionen Euro vom Land für Kultureinrichtungen

Alle Meldungen